Du bist ein Genie!
Team FRAU MAIER

Glaubst Du mir, wenn ich Dir sage, dass Du ein Genie bist? 

Ich kenne Dich persönlich vielleicht (noch) nicht. Trotzdem weiß ich ganz sicher, dass Du ein Genie bist. Wieso ich mir da sicher bin? Weil ich schon so viele Frauen auf dem Weg zu sich selbst begleiten durfte. Ich durfte ihre Entwicklung beobachten, wie sie sich selber richtig kennen gelernt haben. In jeder Frau (und sicher auch in jedem Mann) schlummert dieses Genie. Auch in Dir! 

Wenn Du das Genie in Dir noch nicht entdeckt hast, dann liegt das meist daran, dass Du es entweder gut versteckt hast, oder es nicht als solches betrachtest. 

Was und wer ist in Deinen Augen ein Genie? 

Wie stellst Du Dir ein Genie vor? 

Ist es der Typ “zerstreuter Professor“? 

Ein Mensch, der in seiner Welt, auf seinem Gebiet zwar exzellent bescheid weiß, aber kaum in der Lage ist, ein normales Leben zu führen? Oder siehst Du Menschen vor Dir, welche mit Preisen überhäuft werden, weil sie in einem eng begrenzten Gebiet großartige Wissensfortschritte gemacht haben? Denkst Du, es ist ein Quantensprung notwendig, um “Genie“ genannt zu werden?

Sicher, diese Menschen sind Genies. Wie wurden sie zu diese Genies? 

Lass uns mal genauer schauen:

Sicher bist Du mit mir einig, wenn ich sage, dass Albert Einstein ein Genie gewesen ist. Das war er jedoch nicht von Anfang an. In der Schule soll er richtig schlecht gewesen sein. Und dann war er lange Zeit ein kleiner Angestellter auf einem Patentamt. Sogar einen Weltkrieg musste er, inklusive Flucht, überstehen. 

Was ihn zum Genie gemacht hat, war etwas was man nicht lernen konnte. Er hatte ein Verständnis für gewisse Dinge, die andere nicht hatten. Und er besaß die nötige Vorstellungskraft, sich diese Dinge vorzustellen. Die Entwicklung seiner Ideen war mit sehr viel Arbeit verbunden. Und er hat diese Arbeit vollbracht BEVOR er wusste, dass er damit Geld verdienen kann. Es war ihm ein innerer Antrieb, das, was ihn ihm schlummerte, ins Außen zu bringen. Diese Arbeit hat ihn ausgefüllt und angetrieben und durch schlimme Zeiten getragen. Wenn er gearbeitet hat, war er in seiner Geniezone. 

Auch Du hast Deine Geniezone. Überlege einmal, welche Tätigkeit Dich ausfüllt. Wann befindest Du Dich im Flow? Bei welcher Gelegenheit verstreicht die Zeit wie im Flug? Wann vergisst Du zu essen und zu trinken, weil Dich das, was Du tust, einfach gefangen nimmt?

Was ist das, dieses Eine, was Dich tief im Innern ausfüllt und tiefste Zufriedenheit empfinden lässt? Das, wo es Dich nicht interessiert, ob es am Ende einen Zweck erfüllt, dienlich ist oder gar Geld einbringt?

Falls Du gerade nicht genau weißt, was das sein könnte, könnte das daran liegen, dass Du es gar nicht als etwas Besonderes ansiehst. Vermutlich ist es etwas, was einfach ein innerer Drang ist etwas zu tun. Es ist nichts, was Du gelernt hast. Vielleicht ist etwas Künstlerisches. Vielleicht malst und zeichnest Du einfach gern. Du hast dabei eventuell ein Talent dafür, räumliche Tiefe darzustellen, oder erkennst feinste Farbunterschiede. Es fällt Dir vielleicht leicht, neue Techniken zu erlernen. Und nach einer Stunde an der Staffelei fühlst Du Dich erfrischt wie nach einem kleinen Urlaub.

In der Geniezone bist Du nicht einfach nur gut. Es gibt Dinge, die wir lernen und einfach gut können. Dort sind wir in der Komfortzone. Wir fühlen uns sicher mit unserem Können und sind uns dessen auch bewusst. In unserer Geniezone sind wir eher verwundert, dass andere unser Können überhaupt beachten. Es fällt uns doch so leicht. Dann muss es anderen Menschen doch auch leicht fallen! 

Erkennst Du Dich wieder?

Falls Du Deine Geniezone nicht kennst, darfst Du Dich jetzt auf die Suche oder viel besser, die Finde danach machen. Du musst Dich dabei weder künstlerisch betätigen, noch komplizierte mathematische oder chemische Formeln entwickeln. Dein Genie könnte auch darin liegen, dass Du einfach super akurat einen Hemdkragen bügeln kannst. Oder Du kannst Deinem Haustier Kunststücke beibringen. Es könnte auch sein, dass Deine Blumen unter Deinen Händen auf wundersame Weise aufblühen.

Hast Du das Genie in Dir gefunden, dann ist es an der Zeit, es für Dich zu nutzen.

Klar, wenn Du einmal diesen besonderen Ort, Deine Geniezone erkannt hast, möchtest Du am liebsten immer dort sein. Nicht immer ist uns dies jedoch möglich. Und doch ist es wichtig, dass wir uns die Zeit dafür nehmen. Schon 10 Minuten tägliche Zeit in Deiner Geniezone wirken sich positiv auf Dein Wohlbefinden aus.

Und je mehr Zeit Du in Deiner Geniezone verbringst, desto mehr kann es passieren, dass diese wächst, oder sich sogar ausweitet. Dann kann es Dir wie mir gehen, als ich damals FRAU MAIER Stilberatung ins Leben rief. Von einer anfänglichen Einkaufsbegleitung, über Vorträge zum Thema Stil, dann Onlinekurse bis hin zu SelbstSicher leben, hat sich meine persönliche Geniezone auf eine Weise verändert, die ich mir nie hätte erträumen können. 

Ich kann Dir nicht sagen, was passiert, wenn Du dem Genie in Dir folgst. Vielleicht führst Du ‘nur’ ein ausgeglicheneres Leben, bist zufrieden in Deinem Sein und damit dem Alltag besser gewachsen. Es kann auch passieren, dass Du Deiner Freizeit Sinn und Glück verleihst, etwas in dieser Welt bewirkst. Genauso möglich ist es jedoch auch, dass Du Deinen ganz persönlichen Weg findest, Dein Leben nach Deinen Wünschen zu gestalten. Und dann erlebst Du das, wovon viele Menschen träumen: Du musst nie wieder arbeiten, weil Du nur noch (oder zumindest zu einem großen Teil) das tust, was Du liebst.

Wo, also, liegt Deine Geniezone?

Alles Liebe, Deine

Moderne Stilberatung - FRAU MAIER

6 Kommentare

  1. Liebe Katharina
    Eigentlich weiss ich, dass Texten zu meinem Genie gehört, doch ich vergesse es dauernd. Wie so manches, das mir täglich gelingt… trotz allem.
    Momentan schlage ich mich mit meinem fast leeren Kleiderkasten herum, weil ich stark abgenommen habe. Bin auch noch nicht richtig im meiner neuen Kleidergrösse angekommen und realisiere erst langsam, dass ich nun ungeniert in die schönsten Kleidergeschäfte gehen kann, um zu schauen, was mir gefällt.
    So kann ich deine Unterstützung richtig gut gebrauchen und danke dir herzlich dafür.
    Freudliche Grüsse aus der Schweiz
    Doris

    Antworten
    • Liebe Doris,
      herzlichen Glückwunsch zu Deinem Gewichtsverlust. Und ja, es dauert, bis wir uns im Spiegel wieder erkennen. Ein Phänomen, welches mir auch immer mal wieder im Kurs begegnet. In dem Moment, wo Du Dich traust, mal 1-2 kleinere Kleidergrößen anzuprobieren, wird es einfacher. 🙂
      Das mit der Geniezone bekommst Du ebenfalls hin. Vielleicht hilft eine Schreib-Gruppe? Gönne es Dir! :*
      Ein lieber Gruß
      Ela – TEAM FRAU MAIER

      Antworten
  2. Hallo Katharina ,
    du bist einfach großartig !! Dieser Beitrag hat mal wieder so gut getan , lässt einen wachsen , lächeln und mutiger werden. Ich habe ja schon Stilsicher in 8 Wochen bei dir absolviert …so viel davon mitgenommen , mein Kleiderschrank und ich natürlich erst recht ; -) provitieren noch heute von dem Kurs. Es ist alles so viel leichter geworden ….,ich genieße aber weiterhin deine Bolgbeiträge und freue mich immer von DIR zu hören , stiltechnisch und selbstsichermäßig !!!
    Mach`bitte weiter so und auf diesem Weg vielen Dank das es DICH gibt :*)

    Antworten
    • Hallo liebe Lisa,
      solche Worte gehen nicht nur Katharina, sondern auch mir runter wie Öl!
      Da ich ja auch bei der Entwicklung unserer Stil Heldinnen beteiligt bin, stelle ich mich einfach mal mit unter die Komplimente-Dusche 😀

      Ein lieber Gruß
      Ela – TEAM FRAU MAIER

      Antworten
      • Damit ist natürlich auch das gesamte Team gemeint 🙂 !!!

        Liebe Grüße

        Lisa

        Antworten
        • Du Liebe! :-*

          Antworten

Antwort auf Lisa hinterlassen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 Kommentare

  1. Liebe Katharina
    Eigentlich weiss ich, dass Texten zu meinem Genie gehört, doch ich vergesse es dauernd. Wie so manches, das mir täglich gelingt… trotz allem.
    Momentan schlage ich mich mit meinem fast leeren Kleiderkasten herum, weil ich stark abgenommen habe. Bin auch noch nicht richtig im meiner neuen Kleidergrösse angekommen und realisiere erst langsam, dass ich nun ungeniert in die schönsten Kleidergeschäfte gehen kann, um zu schauen, was mir gefällt.
    So kann ich deine Unterstützung richtig gut gebrauchen und danke dir herzlich dafür.
    Freudliche Grüsse aus der Schweiz
    Doris

    Antworten
    • Liebe Doris,
      herzlichen Glückwunsch zu Deinem Gewichtsverlust. Und ja, es dauert, bis wir uns im Spiegel wieder erkennen. Ein Phänomen, welches mir auch immer mal wieder im Kurs begegnet. In dem Moment, wo Du Dich traust, mal 1-2 kleinere Kleidergrößen anzuprobieren, wird es einfacher. 🙂
      Das mit der Geniezone bekommst Du ebenfalls hin. Vielleicht hilft eine Schreib-Gruppe? Gönne es Dir! :*
      Ein lieber Gruß
      Ela – TEAM FRAU MAIER

      Antworten
  2. Hallo Katharina ,
    du bist einfach großartig !! Dieser Beitrag hat mal wieder so gut getan , lässt einen wachsen , lächeln und mutiger werden. Ich habe ja schon Stilsicher in 8 Wochen bei dir absolviert …so viel davon mitgenommen , mein Kleiderschrank und ich natürlich erst recht ; -) provitieren noch heute von dem Kurs. Es ist alles so viel leichter geworden ….,ich genieße aber weiterhin deine Bolgbeiträge und freue mich immer von DIR zu hören , stiltechnisch und selbstsichermäßig !!!
    Mach`bitte weiter so und auf diesem Weg vielen Dank das es DICH gibt :*)

    Antworten
    • Hallo liebe Lisa,
      solche Worte gehen nicht nur Katharina, sondern auch mir runter wie Öl!
      Da ich ja auch bei der Entwicklung unserer Stil Heldinnen beteiligt bin, stelle ich mich einfach mal mit unter die Komplimente-Dusche 😀

      Ein lieber Gruß
      Ela – TEAM FRAU MAIER

      Antworten
      • Damit ist natürlich auch das gesamte Team gemeint 🙂 !!!

        Liebe Grüße

        Lisa

        Antworten
        • Du Liebe! :-*

          Antworten

Antwort auf Lisa hinterlassen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert