Wie kannst Du Deinen Bauch kaschieren?

von 09.07.2020Figur, Gut Aussehen, Stilberatung

Bringt Dich eine Buddha-Figur auch immer zum Lächeln? Da hockt doch dieser Kerl einfach auf seinem Kissen und zeigt der Welt ungeniert seine meist nackte Körperfülle. Ja, es soll sogar Glück bringen, wenn man seinen Bauch streichelt. Ob die Figuren deshalb so ansteckend lächeln, weil sie mit sich und ihrem Bauchgefühl im Frieden sind?

 

Wie ist Dein Bauchgefühl? 

Magst Du Deinen Bauch, oder ist er Dir im Weg? 

Ist Dir bewusst, was unser Bauch alles für uns leistet? Er beschützt das Kind, welches in uns heran wächst. Er gibt uns Rat, wenn Herz und Kopf sich nicht einigen können. Er grummelt, wenn uns eine Situation nicht gefällt. Er meldet sich mit einem Knurren, wenn wir vor lauter Stress mal wieder vergessen haben zu essen. Ohne ihn kämen die ganzen Nährstoffe aus der Nahrung gar nicht da an, wo sie gebraucht werden. Und wie wohlig ist doch das Gefühl, wenn wir eine leckere Pizza oder einen Eisbecher genossen haben! Manchmal beherbergt er sogar Schmetterlinge und beschert uns herrliche Glücksgefühle. 

Und doch, während Du als junges Mädchen vielleicht noch bauchfreie Tops und Shirts getragen und Dich ungezwungen im Bikini bewegt hast, versuchst Du dagegen heute Deinen Bauch zu verstecken. Du hüllst Dich vielleicht in weite Gewänder und versuchst mit dunklen Farben Deinen Bauch unsichtbar werden zu lassen. 

 

Tatsächlich ist eine der häufigsten Fragen, welche in meinen Kursen gestellt werden: 

“Wie kann ich meinen Bauch verstecken, kaschieren, kleiner machen und schlanker aussehen lassen?”

Wenn wir einmal außen vor lassen, ob es wirklich notwendig ist, Deinen Bauch zu kaschieren … ich kann es nachvollziehen, wenn Du Deinen Bauch nicht in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stellen möchtest – insbesondere dann, wenn Du ihn für Dich selbst als problematisch eingestuft hast.

Je nach Figurtyp gibt es da verschiedene Möglichkeiten dieses Ziel zu erreichen. Eines gilt jedoch für jede Figur: Statt Dich zu verhüllen, lenke den Blick lieber um. Vorzugsweise nach oben in Dein Gesicht. Ein V-Ausschnitt, ein auffälliger Blusenkragen oder eine (längere) Kette, Ohrringe erregen Aufmerksamkeit. Diese sorgt dafür, dass Dein Gegenüber nach oben schaut und so die Chance bekommt, Dein strahlendes Lächeln kennen zu lernen. Wenn Du magst, trage noch einen leuchtenden Lippenstift auf. Das verstärkt den Effekt.

 

Hast Du Dich bisher in dunkle Farben gekleidet?

Vorzugsweise in Schwarz, weil das macht ja bekanntlich schlank? Ja, es stimmt, dunkle Farben nehmen sich etwas zurück, während hellere Farben mehr auftragen, auffallen können. Doch es ist mehr als nur Farbe, die aufträgt. Wer gekonnt kombiniert, muss kein Schwarz tragen um schlanker zu wirken. Das kannst Du für Dich nutzen. Eine hellere, längere Jacke über einem dunklen Outfit getragen verschlankt optisch die Figur und lässt damit die Körpermitte nach hinten rücken. Das funktioniert auch mit allen anderen Farben. Sind die Helligkeitskontraste nicht so stark wie beispielsweise mit Schwarz und Weiß, sehen die Konturen sogar harmonischer aus, weicher. Und noch etwas spricht für andere Farben als Alternative zu Schwarz: Schwarz lässt Falten im Gesicht deutlicher hervortreten.

 

Der Schnitt Deiner Kleidung hilft natürlich ebenfalls dabei, einen Bauch zu kaschieren.

Eine Hüfthose in Verbindung mit einer auffälligen Gürtelschnalle lenkt den Blick genau auf Deinen Bauch. Besser wäre hier eine höher geschnittene Jeans, welche die Taille optisch nach oben schiebt und damit betont, hilft die Optik zu Deinen Gunsten zu verändern. 

Oberteile mit einer Empirenaht lenken ebenfalls den Blick nach oben Richtung Gesicht und der locker fallende Stoff umspielt die Körpermitte. Seitliche Raffungen an Shirts und Kleidern formen und lenken durch die Faltenlegung auch noch super von vorhandenen Röllchen und Bauchwölbungen ab.

 

Das hier sind natürlich nur ein paar Tipps, die Du ausprobieren kannst. Deine individuelle und konkrete Hilfestellung bekommst Du von mir und meinem Team bei StilSicher in 8 Wochen, DEM Online Kurs in Sachen Stil im deutschsprachigen Raum. Dort können wir zusammen herausfinden, was genau für Dich geeignet ist. Dort können wir dann auch intensiver auf die verschiedenen Materialien z.B. eingehen, welche Dich zusätzlich unterstützen. Oder auch Deine Fragen beantworten, welche Accessoires helfen, die Blicke von anderen so zu lenken, dass sie nur noch dahin schauen, was Du ihnen zeigen möchtest.

Ich würde mich freuen, Dich dort zu sehen. 

Für mehr Informationen schaue einfach hier (klick).

PS: Schönheit beginnt im Herzen und geht dann vom Kopf bis zu den Füßen.

... und warum Deine innere Einstellung dabei viel wichtiger ist.

 

 "Schönheit fängt im Herzen an und geht dann vom Kopf bis zu den Füßen." FRAU MAIER

MEIN Lieblingszitat im wahrsten Sinne. Und wie Du es praktisch anwendest erfährst Du hier und heute. Und so viel verrate ich bereits jetzt: die Kleidung spielt in diesem Teil eine untergeordnete Rolle. Und: am Ende gibt´s noch ein Geschenk. Von mir – an Dich. Gut aussehen...als ob das so einfach ist!

Die Medien zeigen uns tagtäglich, was schön und erstrebenswert ist. Den Männern führt man Six-Packs und markante Gesichtszüge vor. Den Damen faltenfreie Haut, 90-60-90 Maße, üppiges Dekolleté, runder Po, flacher Bauch, lange Beine... Und bitte alles in Kombination!

Sehen wir so aus?

Nein.

Warum?

Weil die meisten Models selbst auch nicht so aussehen.

Denn weniger publik ist, wie es dazu kommt. Da werden also Arme und Beine verlängert, Füße verkleinert, Augen vergrößert, die Haut mehrfach geglättet und ge-glow-ed, Schultern angehoben, der Bauch verflacht, usw. usw. (und manchmal kann Photoshop auch so richtig in die Hose gehen – klick).

Mich erleichtert dieses Wissen. Denn das ist wie die Torte auf dem Bild im Backbuch. 3-stöckig – schneeweiss – perfekt verziert – einfach makellos. Auch das Stückchen auf dem Teller: die einzelnen Schichten, ganz einfach perfekt und zum Reinbeissen ... nicht ganz.

Was wir da sehen ist alles andere als essbar. Gips, Karton, Farbe ... eine kleine Illusion also, um uns den Mund wässrig zu machen. Und wenn wir wissen, dass es das ist, dann erwarten wir nicht, dass unsere Torte so aussieht wie die im Buch und dass wir beim Blick in den Spiegel durchaus auch Falten haben dürfen.

Wir sind Menschen. So wie unsere Charakterzüge uns einzigartig sein lassen, so machen auch unsere äusseren Gegebenheiten uns schön. Auch wenn Sie nicht der erfundenen Norm entsprechen. Oft sind die Dinge, die Du vielleicht nicht magst, genau die, die unserem Gegenüber besonders gut gefallen.

 

FRAU MAIERs 5 beste Stil-Tipps

Hole Dir meine 5 BESTEN, WICHTIGSTEN und kostenlosen Tipps rund um Deinen persönlichen Stil.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FRAU MAIERs 5 beste Stil-Tipps

Hole Dir meine 5 besten, wichtigsten und kostenlosen Tipps rund um Deinen persönlichen Stil.

Stil-Tipps