kleinegröße
Darf ich das?
Team FRAU MAIER

Du kennst das sicher auch: Die Woche war gefühlt doppelt so lang und Kräfte zehrend mit ihren Herausforderungen. Dein Nacken ist verspannt und schmerzt, Deine Muskeln fühlen sich müde und steif an. 

Da fällt Dir eine Anzeige von einer Massagepraxis ins Auge. Sie wäre ganz in der Nähe Deiner Wohnung und sogar der Preis gefällt Dir. Das wäre jetzt genau das Richtige für Dich! In Gedanken fühlst Du schon die Hände über Deinen Rücken gleiten, wie sie sanft die Knoten im Muskelgeflecht weg kneten, Du träumst Dich in eine entspannende Stunde hinein. Und schon klopft der innere Kritiker an!

“So eine Massage wäre ja schön, aber die Zeit die dabei drauf geht! In der Stunde könntest Du doch schnell das Bad putzen. Das hätte es nötig. Oder endlich mal wieder richtig kochen. Die ganze Woche hat es durch den Zeitmangel nur schnelles Fertigfutter gegeben. Darüber würden sich auch die Kinder und Dein Mann freuen. Und erst das Geld! Der Kleine braucht neue Schuhe. Das ist viel wichtiger. Und, und, und …”

Oder Du siehst im Schaufenster plötzlich Deine Traum-Handtasche. Alles an ihr ist perfekt. Die Form, die Farbe, das Material, die Länge des Schulterriemens, die Inneneinteilung, einfach alles! Nur der Preis ist etwas höher. 


Und schon geht wieder die Diskussion in Deinem Inneren los. Alle Argumente, die dagegen sprechen, Dir diese Tasche zu gönnen, ploppen vor Deinem inneren Auge auf. Ich bin sicher, ich muss sie Dir nicht aufzählen.

Vielleicht bist Du in der Lage, die Gegenargumente auszublenden und bist mit der Tasche schon auf dem Weg zur Kasse. Doch das schlechte Gewissen will Dich immer noch zurückhalten. Und schon fängst Du an den Kauf zu rechtfertigen. “Ich kann die Tasche locker zu 80% meiner Kleidung kombinieren. Sie ist im Angebot. Zwar immer noch teuer, aber trotzdem deutlich günstiger als normal. Meine Tasche ist schon ziemlich alt und etwas abgegriffen. Wenn ich damit zu einem Geschäftstermin gehe, habe ich immer Angst, ich werde nicht ernst genommen. Ich arbeite hart. Also darf ich mir doch auch einmal etwas gönnen.” Sind Deine Argumente für einen Kauf zu schwach, ist es durchaus möglich, dass Du die Tasche wieder ins Regal stellst.

Und so gibt es unendlich viele Beispiele. Den Damen, die in meine Kurse kommen, geht es oft ähnlich, bevor sie sich für eine Buchung entscheiden. 

Wenn sie dann buchen, haben sie erst ein leichtes Unbehagen in der Magengrube. Dann freuen sie sich über ihr Tun. Und am Ende höre ich (zum Glück) immer wieder “Ja, es hat sich wirklich gelohnt!”. 

Jetzt gehe nochmal ins erste Beispiel mit der Massage. Denkst Du wirklich, wenn Du das Geld für die Massage ausgibst, dass dann nichts mehr für die Schuhe Deines Kindes über bleibt? Oder, dass Deine Familie einen schweren gesundheitlichen Schaden erleidet, wenn Du noch einen weiteren Tag eine schnelle Mahlzeit zubereitest oder das Bad erst einen Tag später putzt? Und wie viel schöner wäre es, wenn Du mit einem entspannten Lächeln heimkommst? Den Stress der Woche hinter Dir gelassen hast und mit guter Laune ins Wochenende startest? Welche Vorstellung gefällt Dir besser?

Und so ähnlich ist es auch bei dem Beispiel mit der neuen Tasche. Du hast gute Argumente für den Kauf aufgeführt. Mit einer hochwertigen Tasche, welche auch noch oft in Gebrauch ist, drückst Du auch Deine Wertschätzung für Dich selbst aus. 

Solltest Du Dich in solchen Situationen also fragen: 

Darf ich das?

Dann gebe ich Dir hiermit die Erlaubnis dazu. Du darfst Dir sogar selbst die Erlaubnis dazu geben.

Nein, ich will Dich jetzt nicht dazu verführen, Dein Konto zu überziehen oder Deine Kinder in Lumpen zu kleiden, nur damit Du hemmungslos shoppen gehen kannst. Aber Du darfst an Dich denken. Auch mal zuerst. Denke an den Notfall im Flugzeug. Erst ziehst Du Dir die Maske auf, und erst DANN hilfst Du dem nächsten. 

Dazu gehört ebenso auch eine ungestörte Stunde im Bad, ein ausgiebiger Spaziergang oder die regelmäßige Sporteinheit. Sorge für Dich, Deinen Körper, Deine Seele. Nimm Dir die Zeit dafür. Du darfst Zeit ganz für Dich alleine nutzen. Eine halbe Stunde am Tag, ganz für sich alleine, ist für viele ein ungeheurer Luxus. Du darfst ihn Dir gönnen!

Oder gehe allein ins Kino, lege Dich mit einem eisgekühlten Getränk im Sommer auf die Liege und lese einen herrlich kitschigen Roman. An manchen Tagen wirkt es schon unterstützend, wenn Du das teure, das “gute” Parfüm auflegst, welches Du für “besondere Gelegenheiten” aufbewahrst. Es lohnt sich! Für Dich!

Bist Du in Deiner Kraft, in Deiner Energie, dann sind die täglichen Anforderungen leichter für Dich zu überwinden. Dann kannst Du die ausgeglichene Mama für Deine Kinder sein, die liebevolle Partnerin, die gute Freundin, Tochter, Nachbarin …

Was willst Du Dir heute erlauben?

 

Alles Liebe, Deine

Moderne Stilberatung - FRAU MAIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Dich auch interessieren: